Banner
Trennstrich

Engel, Schutzengel und Erzengel

Engel sind hochschwingende körperlose Lichtwesen. Sie können auch, wie die Geistwesen, sehr nahe in unserer Realität leben. Sie haben ein sehr hohes Bewusstsein.
Sie helfen uns, beschützen uns und geben uns Mitteilungen für unsere Weiterentwicklung. Engel sind kraftvolle geistige Wesen, die im Einklang mit der universellen Energie stehen. Sie sind geistige Geschöpfe der reinen bedingungslosen Liebe, sie haben „Herzenswissen“ und Weisheit. Des weiteren bewerten und verurteilen sie nicht. Engel haben ihre eigenen Aufgaben- und Spezialbereiche.
Sie warten darauf den Menschen zu helfen. Während wir lernen, die Zeichen der Engel zu erkennen, stehen sie an unserer Seite und führen und leiten uns. Dabei greifen sie nicht in unsere Lernprozesse ein, sondern unterstützen uns im Alltag bis hin zur spirituellen Weiterentwicklung.
Uriel 
Da sie sich völlig frei durch Raum und Zeit bewegen können, sind nicht von den Gesetzen der Materie abhängig. Sie haben keinen Körper in unserem Sinne. Die Engel sind reine Energieformen, die sich den Menschen unterschiedlich zeigen können, um dabei mit ihnen Verbindung aufnehmen zu können und von ihnen erkannt zu werden.

So nehmen sie manchen Menschen gegenüber eine Art körperlichen Zustand an oder zeigen sich auch bisweilen mit Flügeln. Die Flügel der Engel sind ein Symbol für Leichtigkeit, für das Jenseits, für das Immaterielle, für Schutz und der beispiellosen Geschwindigkeit, mit der sich Engel bewegen können.

Sie zeigen sich teilweise auch als reines Energiefeld, ähnlich wie wolkenartige Gebilde mit einem pulsierenden Kern. Die Wolken des Strahlungsfeldes werden mitunter auch als Flügel bei den einzelnen Begegnungen mit uns interpretiert.

Lt. Literatur wird ihre universelle Energie über zwei Wege weitergebenen - zum einem über den spirituellen Strahl und zum anderen über den Materialisationsstrahl (Schneider, 2006:29). Diese beiden Strahlen sind nicht eindeutig voneinander zu trennen, sondern als wechselseitige, ineinander greifende Energien zu verstehen. Beide Strahlen dienen der Allgegenwart "Alles-was-Ist" und damit des allumfassenden Seins unseres gesamten Universums.

a) Die Wesen im spirituellen Strahl sind für die geistige Umsetzung des göttlichen Funken und der Rückführung der Wesen zur Einheit verantwortlich. Hierzu zählen u.a. Seraphim, Erzengel oder Schutzengel.

b) Im Materialisationsstrahl sind Wesenheiten wie Cherubin, Erdengel, Naturengel oder Naturgeister für die materielle Umsetzung zuständig.
Engel
Eine Hauptaufgabe der Engel ist es, die herrlich schöpferische Entwicklung eines Universums von der Entstehung bis zur Bildung von Welten und Milchstraßen zu begleiten und zu gestalten. Dabei wirken Sie als Architekten, Überbringer, Wächter und Helfer mit. Allein daraus lässt sich schon erahnen, welche gewaltige Wesen Engel sind und welche ungeheuerliche kosmische Bedeutsamkeit sie verkörpern.

Eine weitere wichtige Aufgabe der Engel ist es, uns Menschen Wege aufzuzeigen unser Bewusstsein so zu erweitern, dass wir uns wieder an unsere göttliche Abstammung erinnern. Der Alltag bietet ständig hierzu ein breites Trainingsfeld. Täglich können wir üben unserem spirituellen Lebensziel etwas näher zu kommen.

Vielleicht gelingt es uns bereits hier und auf dieser Erde ein kleiner Engel für unsere Umgebung und Mitmenschen zu werden. Jeder von uns ist in der Lage, mit Engeln in Kontakt zu kommen. Er muss nur ein offenes Herz haben und die Zeichen der Engel in seinem Umfeld verstehen lernen.
feinstofflich 
Das Leben ist so interessant und aufregend - und es ist nicht immer eitler Sonnenschein - auch im "spirituellen Alltag". Es ist wie in einem Hochhaus. Wir "schweben" in höheren Stockwerken - aber solange wir leben, kracht es immer wieder im Keller. Es trifft uns oft völlig unvorbereitet und wir wundern uns über das plötzliche Chaos.
Es geht also auch hier ständig rauf und runter – allerdings mit Engeln geht es leichter rauf und runter (Sabrina Fox).

.... Und hier sehe ich meine Aufgabe, den Menschen die Engel wieder näher zu bringen. Sie in der Meditation - aber auch im Alltag - die Anwesenheit der Engel spüren zu lassen, sie wieder wahrzunehmen, ihre Zeichen zu sehen und ihre Antworten zu hören. Die Engel einfach in das tägliche "Rauf und Runter" einzubinden und ihre Unterstützung anzunehmen.

Eine weitere Aufgabe der Engel ist es, uns alle, alles Lebende auf der Erde sowie in den zahlreichen Galaxien zu beschützen. Sie führen dabei ihren universellen, göttlichen Auftrag durch, egal ob wir an sie glauben oder nicht. Sie sind auch nicht gekränkt, wenn wir ihre Existenz in Frage stellen.
Schutzengel
Die Schutzengel sind jedem einzelnen Menschen als persönlicher Beistand und Beschützer zur Seite gestellt. Sie schenken uns Kraft und Liebe. Sie helfen uns, zu uns selbst zu finden und loslassen zu können. Sie unterstützen uns bei Ängsten, Leid und Kummer.

Sie akzeptieren immer unseren freien Willen. Sie können Dinge positiv beeinflussen, günstige Konstellationen und „Einfälle“ geben. Voraussetzung ist immer, dass es im Einklang mit dem kosmischen Plan ist und wir sie darum bitten.

Aufgrund ihrer Kenntnisse des übergeordneten Planes, einerseits bezogen auf den einzelnen Betroffenen andererseits aber im Kontext zu seinem gesamten Umfeld, dürfen sie nur bedingt eingreifen. Deshalb verhindern sie nicht jederzeit z. B.Unfälle oder Schicksalsschläge.
Engel weisser Kern
Die Hinweise des persönlichen Schutzengels sind ebenso zart und leise, wie die Innere Stimme und je mehr Kontakt zum Schutzengel besteht, desto leichter ist es, diesem zu hören und zu verstehen. Engel sind mitfühlend aber nicht mitleidend. Sie können uns mit ihren positiven Eigenschaften wie Geborgenheit, Schutz und Liebe in schwierigen Lebenssituationen helfen.
Erzengel
Der Schöpfer, die universelle Energie, der Ursprung allen „Seins“ oder Gott*) ist ein Zentrum von unbeschreiblichen Wissen und Intelligenz, verbunden mit einer unvorstellbaren Energie, dem Urlicht. Dieses Urlicht enthält den gesamten Schöpfungsplan und wirkt überall – auch für unsere Galaxie – und gibt ständig neue Impulse ab. Dementsprechend empfängt auch die gesamte Ebene der Erzengel diese Urkraft. Damit sind sie direkte Energieformen des göttlichen Lichtes.

*) Abhängig von der Weltanschauung kann jeder Leser den für ihn richtigen Begriff wählen. Die universelle Energie ist für alle da.

Eine Aufgabe der Erzengel ist es, diese Impulse in die unterschiedlichen Universen zu bringen und entsprechend den dortigen Lebensformen den richtigen Anstoß zu geben, um die Umsetzung zu ermöglichen. Eine weitere Aufgabe der Erzengel ist es, die Einhaltung der universellen Gesetze zu überwachen, die Ordnung aufrecht zu erhalten und gegebenenfalls nachzusteuern.

Das Licht des Schöpfers/Urkraft spaltet sich in sieben die Farbstrahlen auf. Jeder Erzengel nimmt die gesamte Energie des Lichtes auf, ist aber nur für einen bestimmten Teilaspekt (Teilbereiches des Lichtes) zuständig, den er, wie über einen Filter weitergibt. Diese Teilaspekte drücken sich auch in den Farben der Erzengel aus, ähnlich einem Sonnenstrahl (weiß = göttliche Einheit), der nach einem Regen in ein Farbenspektrum (Regenbogen) aufteilt wird.

Dabei muss man sich Erzengel und Engel nicht als Personen in unserem Sinne vorstellen. Wie oben bereits beschrieben sind sie Energien aus den höchsten Dimensionen des Lichts. Vergleichen kann die Erzengel mit einem gewaltigen Energiezentrum, die Kraft - ähnlich wie die Sonne aussendet - und für alle und jedem zur Verfügung steht.

Treten sie mit uns in Kontakt, nimmt man sie oft als Licht wahr, das unendliche Liebe, Wärme, Harmonie und Geborgenheit ausstrahlt. Es kann z. B. ein pulsierendes, ein ruhig stehendes oder auch ein umhüllendes Licht sein. Dabei kann das Licht – der Erzengel und Engel – auch menschliche Formen annehmen und sich in den spezifischen Farben des jeweiligen Engels zeigen.

Die Engel teilen sich sehr viel mit ihrer Energie über Körpergefühle mit. Es kann über verschiedene Wege, wie das Herz, die Hände, die Beine, dem Bauch usw. geschehen. Dabei kann es ein Gefühl der Freude, der Leichtigkeit, ein kurzes Zupfen am Körper oder irgendetwas ähnliches sein.